Sommerpause zuende

die Sommerferien sind vorbei, der Alltag hat wieder begonnen. Auch in unserer Gemeindegründung ist wieder das volle Programm angelaufen.

Wir haben ja bisher drei regelmäßige Aktivitäten, zu denen Interressierte immer willkommen sind. Hier das aktuelle Programm:

  • Bibel-Stammtisch bei Pit in Bürstadt
     lockeres Zusammentreffen in der Dart-Kneipe mit Impulsen aus der Bibel
    jede gerade Kalenderwoche montags um 19:30 Uhr, also am 2.9., 16.9., 30.9 usw.
    Adresse: Nibelungenstraße 66 in Bürstadt (in der Fußgängerzone)
  • Hauskreis in Biblis
    miteinander Bibel studieren, singen, beten, Leben teilen
    jede ungerade Kalenderwoche montags um 20 Uhr, also am 9.9., 23.9., 7.10. usw.
    Aktuelles Thema ist das Thema “Wie funktioniert eine Gemeinde?”, das wir anhand des Korintherbriefs in verschiedenen Ecken beleuchten wollen.
    Am 9.9. gibt es eine Einführung in den Korintherbrief
    Adresse: Lessingstraße 36 in Biblis
  • Hauskreis in Riedrode
    jeden Mittwoch um 20 Uhr, also am 4.9., 11.9., 18.9. usw.
    Aktuelles Thema hier: die Bergpredigt – “Ich aber sage euch…”
    Adresse: Taunusstraße 4 in Riedrode

Bibelstammtisch beim Pitt

Gemeinde zum Anfassen – wir gehen in die Öffentlichkeit!

Wir starten am 15.4.2013 um 19.30 Uhr einen Stammtisch bei

Zum Pit
Nibelungenstraße 66
68642 Bürstadt
(in der Fußgängerzone)

Dort besteht die Möglichkeit, in lockerer Atmosphäre über Gott und die Welt zu reden.
Fragen und Antworten zu Glauben, Bibel, Jesus, Kirche.
Alles hat dort seinen Platz und wird ernst genommen.
Besucher sind ausdrücklich willkommen!

„Kirche und Kneipe“ – Wie passt das zusammen? Wir denken, es geht – selbst Jesus war kein Feind von fröhlichen Zusammenkünften und Wein. Wer’s nicht glaubt, lese nach: Johannes, Kapitel 2.

Weihnachtskonzert war ein voller Erfolg

Bild vom Weihnachtskonzert bei Bürstädter Zeitung
Der Saal war voll, und rechtzeitig vor Beginn hatte es kräftig geschneit – mehr kann man eigentlich als Vorbereitung auf ein Konzert nicht haben. Obwohl die Planung ziemlich kurzfristig war, waren alle Anwesenden hoch zufrieden mit dem Konzert.

Mit bekannten Songs im Swing- und Bossa-Nova-Gewand und deutschen Texten (von Misha Marin) gelang ein stimmungsvoller Abend, den selbst technische Probleme nicht vermiesen konnten.

Bei den Mitsing-Liedern waren alle dabei, und auch die Zeitungen waren begeistert, so der Südhessen-Morgen oder die Bürstädter Zeitung

Weihnachtskonzert mit “carols by candlelight” im historischen Rathaus Bürstadt

Als besonderen Leckerbissen zur Vorweihnachtszeit laden wir ein in das stimmungsvolle Ambiente des historischen Bürstädter Rathauses.

Erleben Sie eine musikalische Schlittenfahrt durch die Geschichte des Swing und Pop

am Sonntag den 9.1122012 um 17.30Uhr
im historischen Rathaus in Bürstadt.

Mischa Marin und Band präsentieren die größten Weihnachtshits der letzten Jahrzehnte. Freuen Sie sich auf Bekanntes im neuen Stil, mal rockig, mal zart, mal laut, mal leise.

Wollten Sie schon immer mal wissen

  • über was Chris Rea in “driving home vor Christmas” so nachdenkt, während er im Auto sitzt?
  • was man in Bürstadt macht, während Frank Sinatra Kastanien über dem Feuer röstet und einen Truthahn brät?
  • ob George Michael an Weihnachten nochmal den gleichen Fehler machen würde?
  • warum Jon Bon Jovi den Heiligabend allein verbringen muss?
  • oder wie ein Schneesturm zu einem romantischen Duett werden kann?

An diesem Abend haben Sie die Chance all das zu erfahren.

Außerdem  sind Sie zum Mitsingen eingeladen wie bei den traditionellen “carols by candlelight” in Australien, zu denen tausende Menschen pilgern. Mischa Marin und seine Band nehmen Sie mit und begeistern Sie.

Karten gibt es für 10 Euro (ermäßigt 8 Euro) bei der Buchhandlung Pegasus und im Café Flair im Erdgeschoss des historischen Rathauses in Bürstadt.

Burnout-Vortrag in Bürstadt am 30.10.2012

...und dann Burnout - Leidenschaftlich leben. Brennen ohne auszubrennen

...und dann Burnout - Leidenschaftlich leben. Brennen ohne auszubrennen

Das Leben erweist sich oft als lebensgefährlich. Das erfahren Menschen, die einen Burnout erleben oder nah dran sind. Das Erschöpfungssyndrom kommt nicht plätzlich, sondern sehr schleichend und mnacht aus Machern Zuschauer.
Schmerzhaft kann ein aufregendes Leben durch eine Burnoutkrise in der Apathie enden. Menschen, die einmal voller Enthusiasmus waren, für eine Sache “gebrannt” haben, ziehen sich zurpck, fühlen sich hoffnungslos und haben ein Gefühl der inneren Lehre.

Klaus Deckenbach in seinem Vortrag auf Symptome, Dynamik, Prozesse und die Vielschichtigkeit des Syndroms ein. Dabei werden mäögliche Ursachen für eine Erschäpfungsdepression aufgezeigt und ausgehend vom Wesen des Menschen Hilfestellungen gegeben, um aus dem gefährlichen Burnout-Prozess auszusteigen. Wichtig sind auch die Hinweise auf einen präventiven Lebensstil.

Der Vortrag findet statt
am 30. Oktober 2012 um 20 Uhr

im Ratskeller, Peterstraße 24, 68642 Bürstadt

Karten zu 7 Euro sind im Ratskeller und an der Abendkasse erhältlich.