Eindrücke vom Gottesdienst im Stall an Heilig Abend

Es war an Heilig Abend ein wunderbarer Gottesdienst in der Scheune im Restaurant Ratskeller in Bürstadt. Alle Strohballen und Stühle waren besetzt und die traumhafte Weihnachtsstimmung im ‘Stall’ war mit Esel, Schafe und dem Jesuskind in der Krippe perfekt. Wir haben uns über jeden Besucher und Teilnehmer sehr gefreut.

Bede Godwyll erzählte in seiner Moderation von seinen Kindheits-Erinnerungen in Ghana, wie wenig er sich zu Weihnachten wünschen durfte und welche große Freude er hatte, wenn er z.B. einen Luftballon oder ein paar Bonbons bekam. – Und dann der Kulturschock, als er das erste Mal Weihnachten in Deutschland erlebte. Diese Fülle und diese vielen Lichter in den Städten …

In diesem gelungenen Mitmach-Gottesdienst wurden die Mitspieler fürs Krippenspiel spontan aus dem Publikum ausgewählt.

In der Festpredigt machte Birgit Tschech deutlich, dass wir alle zu Jesus (der längst nicht mehr in der Krippe liegt) kommen können, so wie wir sind – mit persönlichen Geschenken wie die drei Weisen aus dem Morgenland oder mit leeren Händen, um sich von Jesus selbst beschenken zu lassen. Die Besucher konnten sich symbolisch einen Strohhalm mitnehmen, der daran erinnern soll, jeden Tag an Jesus festzuhalten.

Die passenden Weihnachtslieder wurden von Mischa Marin am Keyboard und Katrin Penz am Cello begleitet.