Nächster Gottesdienst

18.11.2018 um 17 Uhr im "Kuhstall" des Ratskeller Bürstadt
Peterstraße 24
68642 Bürstadt

Kontaktadresse

EMail
info@buerstadt.feg.de

Spendenkonto
SKB Witten
IBAN: DE61 4526 0475 0016 1584 00

Herzlich Willkommen!

Wir freuen uns, dass Sie auf unsere Homepage gestoßen sind. Die Freie evangelische Gemeinde Bürstadt ist in der Gründung begriffen. D.h. sie gibt es noch nicht, aber sie entsteht!

Dafür treffen sich Christen vor Ort, um die Enstehung der Gemeinde vorzubereiten. Wenn Sie Interesse haben, dabei mitzuwirken, melden Sie sich einfach bei uns.

Wir, das sind Bürstädter und Bibliser Christen. Wir haben enge Kontakte zur FeG Worms und zum Arbeitskreis für Gemeindegründung des FeG Rhein-Main-Kreises. Wir gehören zum Bund der Freien evangelischen Gemeinden KdöR in Witten und haben es auf dem Herzen, dass es mehr christliche Gemeinden gibt, damit mehr Menschen eine Beziehung zu Jesus Christus finden können.

Wir treffen uns unter der Woche in abendlichen Hauskreisen und jeden dritten Sonntag um 17 Uhr zum Gottesdienst (im Ratskeller in Bürstadt, siehe linker Rand). Sie sind herzlich willkommen, unverbindlich vorbeizuschauen!

Lieben Gruß und jetzt schon ein herzliches Willkommen in der FeG Bürstadt!

Das Gemeindegründungsteam

Gottesdienst im Stall

Ein besonderer Höhepunkt dieses Jahr ist unser Heilig Abend – Gottesdienst in der Scheune des ‘Ratskellers’ .

Lasst euch verzaubern von der Atmosphäre! 

War es so? – Damals, als Jesus geboren wurde?

Im Dämmerlicht mit dem Duft nach Heu und Stroh und den Geräuschen, die man auf einer Farm so hören kann?

Und mittendrin das größte Wunder dieser Welt … 

Jesus wird Mensch – Er kommt zu uns.

Um 16.00 Uhr im Restaurant Ratskeller

68642 Bürstadt

Peterstraße 24

 

Gott schreibt Geschichte in der FeG Bürstadt

‘Harfenklänge und zu große Schuhe’
Das ist der Titel einer wahren Weihnachtsgeschichte, die Monika Karb letztes Jahr zur Weihnachtszeit in der FeG Bürstadt erleben durfte.

Als schließlich der bekannte Songpoet und Geschichtenerzähler Andi Weiss im Internet auf der Suche nach persönlichen Weihnachtsgeschichten war, ergriff Monika diese Chance und sendete ihre Geschichte ein. – Prompt wurde sie zusammen mit 29 anderen Geschichten  in dem Buch ‚Im Dunkel scheint dein Licht‘ veröffentlicht, das seit August auf dem Büchermarkt ist. Eine Leseprobe davon und Bestellmöglichkeiten gibt es auf der Seite von www.andi-weiss.de/weihnachten oder in jeder Buchhandlung (ISBN 978-3-95734-505-9).

„Zeit zu Zweit“ im Ratskeller

Am Samstag 17. Februar 2018, findet im Bürstädter Ratskeller (Peterstraße 24) ein Abend für Paare statt. Unter der Überschrift „Zeit zu Zweit“ werden Paare mit einem mehrgängigen Menü verwöhnt und erhalten dabei wertvolle Impulse für die Paarbeziehung. Die erfrischenden Impulsreferate hält Pastor Klaus Deckenbach.
Beginn ist um 19 Uhr.
„Zeit zu Zweit“ ist eine hervorragende Möglichkeit das Schöne zu feiern, die Paarbeziehung zu vertiefen, das Miteinander zu genießen und gute Erfahrungen zu sammeln.

Der Referent Klaus Deckenbach ist mit Christina verheiratet, sie erziehen vier gemeinsame Kinder. Im Großraum Augsburg ist er als Pastor tätig, leitet unter anderem Eheseminare, ist in der Beratung und im Coaching von Beziehungen aktiv. Aus seinem Erfahrungsschatz verdeutlicht er wichtige Aspekte einer Partnerschaft und gibt praktische Tipps für eine dauerhafte Beziehung.

Die Kosten betragen pro Paar 50 EUR, darin enthalten ist das Essen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Anmeldeschluss ist am Montag 12. Februar. Informationen und Anmeldemöglichkeit direkt im Ratskeller unter 06206-969996.

Weihnachtskonzert mit Waldemar Grab

Waldemar Grab, 59, Verlagskaufmann, Journalist, Chefsteward der Kanzlermaschine unter Altbundeskanzler Helmut Schmidt, Redenschreiber für diversewaldemar-grab Persönlichkeiten aus Politik und Wirtschaft, war im Shopping-Center-Management tätig sowie Präsident des Deutschen Pianistenverbandes.
Er machte sein Hobby, das Klavierspielen, zum Beruf und war in 87 Weltreisen auf dem ZDF-Traumschiff MS Deutschland als “Showpianist” tätig.
Nach Umwegen über verschiedene Religionen entschied er sich nach dem Lesen einer Bibel für den christlichen Glauben, hing sein 5-Sterne-Leben an den „Nagel“, studierte an einer Bibelschule Theologie und schreibt heute keine Schlager mehr, sondern christliche Lieder.

W.Grab ist seit 2010 Missionsleiter von Hoffnungsträger e.V. und begleitet in Port-au-Prince (Haiti) den Bau eines Kinderdorfes von ‘To-All-Nations”.

In seinem Weihnachtskonzert im Ratskeller in Bürstadt am 11. Dezember 2016 um 17 Uhr 30 kommt jeder auf seine Kosten: Von der Klassik bis zum Jazz, vom Musical bis zum Liedgut ist alles vorhanden; auch das Mitsingen kommt nicht zu kurz – wie bei unseren Weihnachtskonzerten schon Traditionl.

Das Konzert findet in der (beheizten!) Scheune des Ratskellers Bürstadt statt. Karten gibt es im Vorverkauf für 6 EUR in der Buchhandlung Pegasos in Bürstadt oder für 8 Euro an der Abendkasse.

Einen Bericht über das Weihnachtskonzert gibt es in der Bürstädter Zeitung

Start für regelmäßige Gottesdienste am 9. Oktober 2016

Es ist soweit: Wir werden regelmäßig eigene Gottesdienste der FeG Bürstadt anbieten. Noch haben wir zwar keine eigenen Räume, aber bis auf Weiteres können wir den “Kuhstall” des Ratskellers Bürstadt, Peterstraße 24, nutzen. Dort haben wir ja schon einige Veranstaltungen durchgeführt, und es ist dort gemütlich.

Wir wollen jeden dritten Sonntag im Monat um 17 Uhr einen Gottesdienst feiern, mal in kleinerem Rahmen, aber auch ab und zu mit Gästen von außerhalb.

Beginnen werden wir am 9. Oktober 2016. Das ist zwar ein zweiter Sonntag, aber der dritte wäre in den Herbstferien, deshalb fangen wir gleich mit einer Ausnahme an.

Unser “special guest” für den Nachmittag ist die Gruppe “Heart of Worship”mit Tina und Ralf aus Bruchköbel.
Sängerin und Autorin/Komponistin der meisten Stücke ist Bettina Graulich. Sie wird uns neben ihrer Musik auch über ihr Leben erzählen. Vor zwei Jahren verlor sie ihren Mann und lebt nun mit ihren drei Kindern alleine. Wie sie dies verkraftet hat und was das mit ihrer Musik zu tun hat, will sie uns weitergeben.